Filter

Braunewell Beerenauslese Barrique 2011
WEIN Töne von eingemachter und kandierter Orange. Im Mund kandierte Südfruchtschalen und heller Karamell, dezente Holznote, dazu ein wenig Ananas. Balance mit viel Schmelz und Rückgrat. Extrem konzentriert und hochviskos. Ein Genuss!   BODEN Kalkmergel    LESE Die Trauben für diesen Wein wurden im Oktober 2011 aus alten Scheurebe und Kerneranlagen von Hand ausselektioniert. Feinste Rosinen mit 142°Oe.   ERTRAG 11 hl/ha   AUSBAU Gezügelte Vergärung in 50 % neuen und 50 % belegten Barrique. Abgestoppt bei 124 g Restzucker durch natürliche Kühlung. Anschließende Lagerung auf der Vollhefe bis Ende Juni. Abfüllung im Juli 2012.   ESSENSEMPFEHLUNG Großartiger Dessert- und Aperitifwein! AUSZEICHUNGEN 90/100 GM 88/100 Eichelmann 

Inhalt: 0.5 Liter (35,90 €* / 1 Liter)

17,95 €*

Braunewell Blume Riesling Spätlese 2017
Braunewell • Prädikatsweine sind die Spitzenweine im Weingut Braunewell. Nur die ältesten Weinberge klassischer Rebsorten aus unseren Spitzenlagen Essenheimer Teufelspfad und Elsheimer Blume werden als restsüße Prädikatsweine ausgewählt. Die BLUME • Riesling Spätlese ist eine Fruchtbombe aus dem Weinjahrgang 2015. Alte Rebstöcke, konzentrierte Aromen in den kleinen, tiefroten Beeren bilden die Substanz dieses Weines. Wir Winzer begleiteten die Entwicklung des Weines hin zu einer himmlischen Versuchung.    WEIN Goldgelb im Glas! In der Nase konzentrierte, exotische Früchte, hochreife Quitte, Mirabelle, klare Apfelsinennote von der extremen Traubenreife. Am Gaumen explodiert die Frucht.   BODEN Kalkstein   LESE Die Trauben für diesen Wein stammen aus unserer Toplage BLUME und wurden im Oktober 2015 hochreif ausselektioniert. Saftige Beeren und frische Botrytis mit 102°Oe   ERTRAG 34 hl/ha   AUSBAU Gezügelte Vergärung im Edelstahltank, anschließende Lagerung auf der Vollhefe bis Anfang Februar. Abfüllung im März 2016.   ESSENSEMPFEHLUNG „Schokolade trifft Erdbeere“ Würziger Erdbeersalat und Estragoneis unter weißer Schokoladenhaube, dazu heiße Pralinensauce.   AUSZEICHUNGEN * 4. Platz VINUM Riesling Champion „fruchtsüß“ * Sieger DER MAINZER Weinführer „Spätlese“

Inhalt: 0.75 Liter (13,27 €* / 1 Liter)

9,95 €*

Braunewell Essenheim Riesling Kalkstein trocken 2013
Braunewell Ortsweine sind unsere Premiumweine der unverwechselbaren Essenheimer Böden: Kalkstein. Mergel. Gelber Sand. In der verführerischen Balance der Fruchtaromen der Trauben mit der tiefen Komplexität der Böden lassen Braunewell Ortsweine jeden Tisch zur Tafel werden. Essenheimer Riesling trocken • KALKSTEIN ist gewachsen an der ehemaligen Brandungsküste des Urmeeres auf dicken Kalksteinbänken. Unser besonderer Riesling!   WEIN Mineralischer Riesling. In der Nase leicht florale Anklänge, feine Kräuterwürze und Minzearomen des roten, eisenhaltigen Kalksteins sowie rauchige Komponenten. Am Gaumen reife Aromen nach Nektarine und Weinbergspfirsich, fein gewobener, dichter Körper mit langem, salzigem Nachhall.   BODEN Kalkstein   LESE Die Trauben für diesen Wein stammen aus den verschiedenen Rieslingweinbergen in Essenheim. Sie wurden zwischen Anfang und Ende Oktober ausschließlich von Hand gelesen.   ERTRAG 39 hl/ha   AUSBAU 6-12 Std. Maischestandzeit, Spontanvergärung im Edelstahltank, Stückfass und Halbstück mit anschließender Lagerung auf der Vollhefe bis Ende März. Abfüllung im April 2014.   LAGERFÄHIGKEIT bis mindestens 2025   ESSENSEMPFEHLUNG Marinierter Seesaibling an Limone, Spargel, Brunnenkresse, Kaviar; Medaillons vom Donnersberger Ferkel, Rheinische Kartoffeln, frischer Marktsalat   TRINKTEMPERATUR ca. 9-11°C   AUSZEICHUNGEN WEINWELT 87/100, GM 87/100, Eichelmann 89/100 Holland / Niederlande: Sommerwein des Jahres

Inhalt: 0.75 Liter (15,93 €* / 1 Liter)

11,95 €*

Braunewell Gutswein Grauer Burgunder trocken 2018
Braunewell Gutsweine Braunewell Gutsweine heißen die saftigen Rebsortenweine aus dem Setztal. Sie sind Typen für gepflegte und anspruchsvolle Trinkanlässe, feines Essen und gute Party.  Braunewell • Grauer Burgunder trocken ist gewachsen in den besten Lagen des Selztals. Der Wein vereint die Vorzüge der unterschiedlichen Terroirs. Er stellt den Einstieg in unsere Burgunderwelt dar.   WEIN Aromatischer, fruchtiger Grauer Burgunder. In der Nase fruchtige Anklänge, Aromen von reifen Pfirsich, Melone und frischem Apfel. Saftig und gradlinig mit weiteren Aromen von gelben Früchten, Blüten und Nüssen. Am Gaumen geprägt von der feinen Gärungskohlensäure mit ausgewogener Süße und langem Nachhall. Viel Schmelz und Mineralität. Vollmundig, harmonisch, unkompliziert.    BODEN Tonmergel, Kalkmergel und Schwarzerde   LESE Die Trauben für diesen Wein stammen aus den verschiedenen Grauburgunderweinbergen in Essenheim. Sie wurden zwischen Ende September und Anfang Oktober von Hand gelesen. ERTRAG 68 hl/ha AUSBAU Gezügelte Vergärung im Edelstahltank und im großen Holzfass, mit anschließender Lagerung auf der Vollhefe bis März. Abfüllung im April 2019.   ESSENSEMPFEHLUNG Meeresfrüchte, Lamm und Wildgeflügel oder Reh  LAGERFÄHIGKEIT bis mindestens 2024 TRINKTEMPERATUR ca. 10-12°C ABFÜLLERDATEN     Auszeichnungen Weingut Braunewell:

Inhalt: 0.75 Liter (10,33 €* / 1 Liter)

7,75 €*

Braunewell Gutswein Sauvignon blanc trocken 2018
Braunewell Gutsweine Braunewell Gutsweine heißen die saftigen Rebsortenweine aus dem Setztal. Sie sind Typen für gepflegte und anspruchsvolle Trinkanlässe, feines Essen oder eine gute Party.    WEIN Rassig, pikant-fruchtiger Sauvignon Blanc mit lauten Aromen nach grüner Paprika, Kiwi, Litschi, stärker ausgeprägt sind Stachelbeere, Holunder und Johannisbeere. Am Gaumen kräftig mit hormonischem Süße-Säure-Spiel und einem ausbalancierten Nachhall.    BODEN Lehmige Kalkböden, teilweise Kalkmergel und Tonmergel    LESE Die Trauben für diesen Wein stammen aus der Hauptlese in der letzten Septemberdekade. Alle Trauben sind in den frühen Morgenstunden bei kühlen Temperaturen gelesen und selektiert, sodass die feine Aromatik geschont wird und nur gesunde, reife Trauben auf die Weinpresse gelangen.  ERTRAG 98 hl/ha AUSBAU 36-48 Std. Maischestandzeit, gezügelte Vergärung im Edelstahltank und älteren Holzfässern, mit anschließender Lagerung auf der Feinhefe bis Mitte März.    ESSENSEMPFEHLUNG Spargel-Sauerrahmterrine mit Orange, Sushi Variationen, Asia Gerichte, aromatische Fisch- und Meeresfrüchtegerichte. LAGERFÄHIGKEIT bis mindestens 2023 TRINKTEMPERATUR ca. 9-11°C ABFÜLLERDATEN   Auszeichnungen Weingut Braunewell:

Inhalt: 0.75 Liter (11,67 €* / 1 Liter)

8,75 €*

Braunewell Klopp Grauburgunder 2017
WEIN „Handwerkliche Perfektion“. Grauer Burgunder von den kalkigsten Weinbergen der Hangkante „Am Klopp“. Kühl, salzig, straffer Zug und saftige Frucht. Etwas Tannin von den kleinen Beeren aus den kargen Böden, Kräuterwürze vom Kalkstein. Ein Grauer Burgunder für Fortgeschrittene. Achtung: Freakshow! BODEN Kalkstein LESE Die Trauben für diesen Wein stammen aus der Hauptlese in der zweiten Oktoberdekade. Alle Trauben sind von Hand gelesen und selektiert, sodass nur gesunde und reife Trauben zur Gärung kommen. ERTRAG 29 hl/ha AUSBAU 70% klassisch gepresst nach 18h Maischestandzeit. 30% Maischevergoren für 14 Tage. Spontangärung mit Säureabbau im 300 l Barrique (1., 2. & 3. Belegung). Vollhefelager bis Ende Juli. Unfiltriert gefüllt im August 2018. ESSENSEMPFEHLUNG Terrine vom Jagdfasan an Feldsalat und Schlehensorbet oder Risotto mit Morcheln an gebratener Jakobsmuchel im Speckmantel LAGERFÄHIGKEIT bis mindestens 2029 TRINKTEMPERATUR ca. 12-14°C

Inhalt: 0.75 Liter (29,93 €* / 1 Liter)

22,45 €*

Braunewell Klopp Grauer Burgunder trocken 2018
WEIN „Handwerkliche Perfektion“. Grauer Burgunder von den kalkigsten Weinbergen der Hangkante „Am Klopp“. Kühl, salzig, straffer Zug und saftige Frucht. Etwas Tannin von den kleinen Beeren aus den kargen Böden, Kräuterwürze vom Kalkstein. Ein Grauer Burgunder für Fortgeschrittene. Achtung: Freakshow! BODEN Kalkstein LESE Die Trauben für diesen Wein stammen aus der Hauptlese in der zweiten Oktoberdekade. Alle Trauben sind von Hand gelesen und selektiert, sodass nur gesunde und reife Trauben zur Gärung kommen. ERTRAG 29 hl/ha AUSBAU 70% klassisch gepresst nach 18h Maischestandzeit. 30% Maischevergoren für 14 Tage. Spontangärung mit Säureabbau im 300 l Barrique (1., 2. & 3. Belegung). Vollhefelager bis Ende Juli. Unfiltriert gefüllt im August 2018. ESSENSEMPFEHLUNG Terrine vom Jagdfasan an Feldsalat und Schlehensorbet oder Risotto mit Morcheln an gebratener Jakobsmuchel im Speckmantel LAGERFÄHIGKEIT bis mindestens 2029 TRINKTEMPERATUR ca. 12-14°C

Inhalt: 0.75 Liter (29,93 €* / 1 Liter)

22,45 €*

Braunewell Spätburgunder Rosé brut Winzersekt
Feine, samtige Perlage im Glas. In der Nase wechseln frische rote Früchte und saftige Erdbeeraromen mit der eleganten hefigen Note aus der Flaschengärung. Am Gaumen frische, belebende Erdbeeren, etwas Himbeere. Elegante Terroirnote von kräftigen Kalkböden. Harmonisches Süße-Säure Spiel.  40 Monate Hefelager, Degorgiert 6/2018   Auszeichnungen DER MAINZER Weinführer 2016: Winzersekt des Jahres! 3. Platz Goldene Perle 2016

Inhalt: 0.75 Liter (15,93 €* / 1 Liter)

11,95 €*

Braunewell Teufelspfad Spätburgunder 2015
Braunewell • Lagenweine sind die Spitzenweine im Weingut Braunewell. Nur die ältesten Weinberge klassischer Rebsorten aus unseren Spitzenlagen Essenheimer Teufelspfad und Elsheimer Blume werden als Lagenweine ausgewählt. Der TEUFELSPFAD • Spätburgunder stellt die rote Spitze der agilen Winzerfamilie dar. Gewachsen in einer der besten Lagen des Selztal, vor Wind geschützt und der Sonne zugewandet, reifen die Trauben optimal heran. Wir Winzer begleiten die Entwicklung des Weines hin zu einer himmlischen Versuchung. Wenn der Teufel das wüsste! WEIN Frucht pur! Waldbeere und konzentrierte Sauerkirsche eröffnen das Spiel von Frucht und Finesse! Seine elegante rubinrote Farbe ist das Merkmal für die filigrane Art, die man dann im Gaumen findet. Kräftige Frucht, reifer Gerbstoff und ein langer feinwürziger Abgang, immer im Duett von Säurestruktur und Kraft sind die Charakterstärken dieser Lage und des daraus resultierenden Weins. BODEN Kalkböden aus Kalkmergel und Tonmergel LESE Die Trauben für diesen Wein stammen aus der Hauptlese in der ersten Oktoberdekade. Alle Trauben sind von Hand gelesen und selektiert, sodass nur gesunde und reife Trauben zur Gärung kommen. ERTRAG 27 hl/ha AUSBAU Vierwöchige Maischegärung in Gärbottichen, in denen der Maischehut mehrmals täglich untergestoßen wird. Pressungund anschließender biologischer Säureabbau im Barrique mit 25 % Erstbelegung und 75 % Zweitbelegung. Vermählt und unfiltriert gefüllt im Mai 2015. ESSENSEMPFEHLUNG Filet und Bäckchen vom Irischen Weideochsen auf geräuchertem Kartoffelmousseline mit gebackenen Austernpilzen LAGERFÄHIGKEIT bis mindestens 2022 TRINKTEMPERATUR ca. 12-14°C AUSZEICHNUNGEN Gault Millau 89/100, Eichelmann 88/100 Sieger AWC Vienna 1. Sieger MAINZER WEINSENAT „Spätburgunder“ TOP 5 - VINUM Deutscher Rotweinpreis 5. Platz FOCUS Weintest ABFÜLLERDATEN Weingut Braunewell, Am Römerberg 34, 55270 Essenheim Qualitätswein Rheinhessen • 0,75 L • enthält Sulfite A.P.Nr. 4 353 035 024 15 Auszeichnungen Weingut Braunewell:   “Eichelmann 2016” 3,5 Sterne.   Gault Millau WeinGuide 2016 "Drei Trauben für Weingut Braunewell"   DLG Jungwinzer des Jahres 2015/2016 "Titel an Stefan Braunewell"        

Inhalt: 0.75 Liter (33,93 €* / 1 Liter)

25,45 €*

Braunewell Teufelspfad Spätburgunder 2016 trocken Lagenwein
Frucht pur! Waldbeere und konzentrierte Sauerkirsche eröffnen das Spiel von Frucht und  Finesse! Seine elegante rubinrote Farbe ist das Merkmal für die filigrane Art, die man dann im Gaumen findet. Kräftige Frucht, reifer Gerbstoff und ein langer feinwürziger Abgang, immer im Duett von Säurestruktur und Kraft sind die Charakterstärken dieser Lage und des daraus resultierenden Weins.  // AUSBAU dreiwöchige Maischegärung in Gärbottichen, in denen der Maischehut mehrmals täglich untergestoßen wird. Pressung und anschließender biologischer Säureabbau im Barrique mit 30 % Erstbelegung und 70 % Zweitbelegung. Vermählt und unfiltriert gefüllt im Juli 2018.  Auszeichnungen: Eichelmann 91/100, Gault Millau 90/100

Inhalt: 0.75 Liter (33,93 €* / 1 Liter)

25,45 €*

Grundstock Rotwein 2016
Grundstock Rotwein 2016   Ausbau Anfang Oktober geerntet, kontrollierte Fermentation bei 16° - 18° Grad. Lange Mazeration, danach 80% reduktiver Ausbau.   Notiz Fruchtig, würzig in der Nase, Spuren von Toffee, Schokolade, Mokka, Sternanis, Nelken und süßes rauchiges Holz. Ist je nach Temperatur cremig sanft oder auch elegant kraftvoll. Schmeckt zu fast allem, besonders zu würzigem Käse und Wild, so wie Gegrilltem und Gebratenem. Und am allerbesten und das ohne Ausnahme schmeckt er zu jeder Gelegenheit.   Trinktemperatur 16-19°C  

Inhalt: 0.75 Liter (17,00 €* / 1 Liter)

12,75 €*

Grundstock Weißwein D.Q. trocken 2016
Grundstock Weißwein D.Q. trocken 2016   Ausbau .... Notiz Dieser Weißwein wurde als Cuvée aus den Rebsorten Grauburgunder, Weißburgunder, Chardonnay und Gewürztraminer hergestellt. Diese Mischung verleiht dem Weißwein einen ganz besonderen Geschmack. Dieser Wein passt hervorrangend zu Fleisch-, Pasta oder Barbeques, Salaten, gegrilltem Gemüse und Fisch.   Trinktemperatur .....

Inhalt: 0.75 Liter (17,00 €* / 1 Liter)

12,75 €*

Thörle Chardonnay Gutswein 2018
Herkunft/ Boden: Die Gutsweine wachsen in Weinbergen rund um Saulheim. Die Böden sind geprägt von Kalkstein-Sedimenten und Löss-Lehm Auflagen.   Ausbau: Nach selektiver Lese in mehreren Schritten nach der Reifestufe der Trauben wurden die Beeren im Keller leicht angequetscht und für 18 Stunden in ihrem Saft stehen gelassen, um eine bessere Aromaextraktion zu erreichen. Der Most wurde zu 75% im Edelstahltank und 25% im 500l-Tonneau-Holzfass mit natürlichen Hefen aus dem Weinberg 6 Wochen lang vergoren und nach langer 4-monatiger Vollhefelagerung auf die Flasche gezogen.   Beschreibung: Ein Chardonnay von der feinen eleganten Art, jedoch nicht der aufreizende Duft-Typ. Feine reife exotische Aromen umschmeicheln die Nase. Im Geschmack elegant und nachhaltig, er erfüllt er den Mund und hinterlässt einen langen Nachhall im Gaumen. Sein würziger Geschmack und sein feine Frucht machen ihn zu einem Wein für viel Gelegenheiten, zum Essen oder auch einfach nur zum so genießen. Bourgogne Chardonnay aus Rheinhessen! 

Inhalt: 0.75 Liter (13,27 €* / 1 Liter)

9,95 €*

Thörle Chardonnay Réserve 2017
Sicherlich einer der TOP-Weißweine aus dem Hause Thörle. Ein hoch konzentrierter Chardonnay im burgundischen Stil der auch schon im Schloss Bellevue, beim Besuch der Queen Elizabeth II, gereicht wurde.Zarte Vanille- und Eichentöne in der Nase gepart mit reifer Gelbfruchtaromatik. Apfel, Pfirsich und Mirabellen auf der Zunge in cremig, zarter Textur.  Zum Lagern oder auch gerne jetzt schon genießen!

Inhalt: 0.75 Liter (29,27 €* / 1 Liter)

21,95 €*

Thörle Gutswein Grauburgunder trocken 2018
Die Gutsweine wachsen in Weinbergen rund um Saulheim. Die Böden sind geprägt von Kalkstein-Sedimenten und LössLehm Auflagen. Nach selektiver Lese in mehreren Schritten nach der Reifestufe der Trauben wurden die Beeren im Keller leicht angequetscht und für 20 Stunden in ihrem Saft stehen gelassen, um eine bessere Aromaextraktion zu erreichen. Zu 92% im Edelstahltank und zu 8% im Holzfass-Tonneau ist der Most mit natürlichen Hefen aus dem Weinberg 6 Wochen lang vergoren und nach langer 4-monatiger Vollhefelagerung auf die Flasche gezogen. In der Nase Aromen von gelben und exotischen Früchten. Am Gaumen weiche und cremige Statur, feine BurgunderWürze mit langem Abgang.

Inhalt: 0.75 Liter (11,67 €* / 1 Liter)

8,75 €*

Thörle Gutswein Weißburgunder 2018
Thörle Gutswein Weißburgunder 2018   Herkunft/ Boden: Die Gutsweine wachsen in Weinbergen rund um Saulheim.Die Böden sind geprägt von Kalkstein-Sedimenten und Löss-Lehm Auflagen.   Ausbau: Nach selektiver Lese in mehreren Schritten nach der Reife der Trauben wurden die Beeren im Keller leicht angequetscht und für 12 Stunden in ihrem Saft stehen gelassen, um eine bessere Aromaextraktion zu erreichen. Der Most wurde zu 90% im Edelstahltank und zu 10% im 500l Holzfass-Tonneau mit natürlichen Hefen aus dem Weinberg 6 Wochen lang vergoren und nach langer 4-monatiger Vollhefelagerung auf die Flasche gezogen.   Beschreibung: In der Nase gelbe Früchte, etwas Zitrus und Apfel. Am Gaumen schön gradlinig und spritzig, untermalt von cremiger Würze und Reife. 

Inhalt: 0.75 Liter (11,67 €* / 1 Liter)

8,75 €*

Thörle Hölle Spätburgunder 2016
Herkunft/ Boden: Die Lagenweine stehen für strengste Selektion, sehr später Lese gepaart mit einem sehr geringen Ertrag von 20 bis 35 Hektoliter pro Hektar. Die Hölle ist die Paradelage in Saulheim. Die reine Südlage mit Steigungen von bis zu 32% und einer Höhenlage von 150 bis 225m über dem Meeresspiegel ist geprägt von einem einzigartigen Mikroklima. Es ist eine sehr alte Weinlage, schon in der Saulheimer Ortschronik heißt es: Der Nieder- Saulheimer Wein ist kräftig, von außergewöhnlicher Güte und Reinheit. Die Spitzenweine der Lagen „Zu Höllen“, „Probstey“, „Hauben“ und „Norenberg“ seien besonders genannt. Die Weinberge der HÖLLE befinden sich am Südhang eines langgezogenene Tals zwischen zwei Hügelketten. Somit ist die Lage konstant sehr heiß, da die umliegenden Hügelketten verhindern, dass die aufgeheizte Luft vom Wind abtransportiert wird. Dieses Kleinklima und der karge Boden verlangen den alten Reben dieses Spätburgunders viel ab, was in sehr kleinen, extrem fruchtigen Beeren resultiert. Diese konzentrierte Aromatik von Waldbeeren, Schattenmorellen, Rauch und den im Kalkstein gebundenen Mineralsalzen prägen den außergewöhnlichen Geschmack dieses großen Weines. Ausbau: Die Ernte erfolgte per Handlese bei einem optimalem Verhältnis von Aroma, Säure und Reife. Der HÖLLE Spätburgunder wird Jahr für Jahr für 20-30 Tage in offenen Bütten auf den eigenen Beerenschalen vergoren. Anschließend lagert er für 20 Monate unter dem Weingut in unserem 500 Jahre alten Gewölbekeller, bei konstant kühler Temperatur und Luftfeuchtigkeit. Die lange Reife im Fass lässt einen sehr intensiven puristischen Pinot Noir entstehen, der den Vergleich mit den großen Weinen aus dem Burgund sucht und mit einer einzigartigen Aromastruktur besticht. Der Verkauf erfolgt zwei Jahre nach der Ernte. Beschreibung: Die Stilistik ist sehr burgundisch gehalten: präzise Säure, feine Frucht bei enormer Komplexität. In der Nase sehr intensive Aromen von Waldbeeren und Schattenmorellen, die dezent von einer feinen Holzwürze unterlegt sind. Am Gaumen ein Hauch von Rauchigkeit, einer sehr klaren Frucht und mit endlos langem salzig-mineralischen Abgang. Kalkstein pur!

Inhalt: 0.75 Liter (47,93 €* / 1 Liter)

35,95 €*

Thörle Probstey Spätburgunder 2014
Herkunft/ Boden: Die Lagenweine stehen für strengste Selektion, sehr später Lese gepaart mit einem sehr geringen Ertrag von 20 bis 35 Hektoliter pro Hektar. Die direkte Ausrichtung der Probstey nach Süden hin, Steigungen von bis zu 29% und ihre tiefe Lage von ca. 120 bis 170 über NN sind Garant für Spitzenweine. Schon in der Saulheimer Ortschronik heißt es: Der Nieder- Saulheimer Wein ist kräftig, von außergewöhnlicher Güte und Reinheit. Die Spitzenweine der Lagen „Zu Höllen“, „Probstey“, „Hauben“ und „Norenberg“ seien besonders genannt. Weiter heißt es: Im Mittelalter waren die Klöster St. Maria zu Mainz (1167), Kloster Eberbach (1354) und St. Peter (15. Jhd.) in Nieder Saulheim im Besitz von Weinbergen. Der Flurname „Probstey“ erinnert noch heute daran. Der Boden ist geprägt durch Kalkmergel und in einigen Parzellen lehmigem Sand. Im Kernstück der Probstey kommt der karge Kalkstein zum Vorschein, der den alten Rebstöcken alles abverlangt. Durch den gezügelten Wuchs auf kargem Boden reifen diese kleinbeerigen Spätburgunder zu besonders aromaintensiven Trauben heran. Ausbau: Die Ernte erfolgte per Hand bei einem optimalem Verhältnis von Aroma, Säure und Reife. Der Lesezeitpunkt ist beim Spätburgunder besonders entscheidend. Für den PROBSTEY Spätburgunder gilt dies umso mehr, da die PROBSTEY durch ihre südliche Exposition und die durchschnittlich 50m niedrigere Höhenlage als die HÖLLE oft einige Tage früher geerntet wird. Dieser extraktreiche Spätburgunder wird für 20-30 Tage auf den eigenen Beerenschalen vergoren und für die Dauer von 20 Monaten in Barriquefässern ausgebaut. Die lange Reife im Fass lässt einen sehr intensiven puristischen Pinot Noir entstehen, der den Vergleich mit den großen Weinen aus dem Burgund sucht und mit einer einzigartigen Aromastruktur besticht. Der Verkauf erfolgt zwei Jahre nach der Ernte.  Beschreibung: Die Stilistik ist sehr burgundisch gehalten: frische Säure, feine Frucht bei enormer Komplexität. In der Nase sehr intensive Aromen von wilden Waldbeeren, die dezent von einer feinen Holzwürze unterlegt sind. Am Gaumen ein Hauch von kräutriger Minze, eine sehr frische Säure und mit endlos langem salzig-mineralischen Abgang. Kalkstein pur!

Inhalt: 0.75 Liter (39,93 €* / 1 Liter)

29,95 €*

Thörle Riesling PROBSTEY 2014 Lagenwein
2015er PROBSTEY Riesling   Herkunft/ Boden: Die Lagenweine stehen für strengste Selektion, sehr später Lese gepaart mit einem sehr geringen Ertrag von 20 bis 35 Hektoliter pro Hektar. Die direkte Ausrichtung der Probstey nach Süden hin, Steigungen von bis zu 25% und ihre tiefe Lage von ca. 120 bis 170 über NN sind Garant für Spitzenweine. Schon in der Saulheimer Ortschronik heißt es: Der Nieder- Saulheimer Wein ist kräftig, von außergewöhnlicher Güte und Reinheit. Die Spitzenweine der Lagen „Zu Höllen“, „Probstey“, „Hauben“ und „Norenberg“ seien besonders genannt. Weiter heißt es: Im Mittelalter waren die Klöster St. Maria zu Mainz (1167), Kloster Eberbach (1354) und St. Peter (15. Jhd.) in Nieder Saulheim im Besitz von Weinbergen. Der Flurname „Probstey“ erinnert noch heute daran. Der Boden ist geprägt durch den Tonmergel und Kalkstein. Besonders im Filetstück der Lage ist der tiefgründige Lössboden über die Jahrmillionen durch Erosionen abgeschwemmt. Hier kommt der karge Kalkstein zum Vorschein, der den alten Rebstöcken alles abverlangt. Durch den gezügelten Wuchs reifen bis zur Weinlese kleinbeerige und hocharomatische Rieslingtrauben.   Ausbau:   Nach sehr später selektiver Lese wurden die Beeren im Keller leicht angequetscht und für 36 Stunden in ihrem Saft stehen gelassen, um eine bessere Aromaextraktion zu erreichen. Die Vergärung des Weins ist komplett im Edelstahltank mit natürlichen Hefen aus dem Weinberg spontan erfolgt. Die Reifung auf der Vollhefe (sur lie) dauerte bis Ende Mai hinein. Der Verkauf erfolgt immer im September des Folgejahres zur Ernte.   Beschreibung:   In der Nase Aromen von Rauch, Frucht und Würze. reifer Am Gaumen ein Hauch von Kräutrigkeit und cremiger Würze. Die Frucht und Opulenz der heißen Lage Probstey stehen für sich.  

Inhalt: 0.75 Liter (29,27 €* / 1 Liter)

21,95 €*

Thörle Riesling Probstey 2015, Lagenwein
2015er PROBSTEY Riesling   Herkunft/ Boden: Die Lagenweine stehen für strengste Selektion, sehr später Lese gepaart mit einem sehr geringen Ertrag von 20 bis 35 Hektoliter pro Hektar. Die direkte Ausrichtung der Probstey nach Süden hin, Steigungen von bis zu 25% und ihre tiefe Lage von ca. 120 bis 170 über NN sind Garant für Spitzenweine. Schon in der Saulheimer Ortschronik heißt es: Der Nieder- Saulheimer Wein ist kräftig, von außergewöhnlicher Güte und Reinheit. Die Spitzenweine der Lagen „Zu Höllen“, „Probstey“, „Hauben“ und „Norenberg“ seien besonders genannt. Weiter heißt es: Im Mittelalter waren die Klöster St. Maria zu Mainz (1167), Kloster Eberbach (1354) und St. Peter (15. Jhd.) in Nieder Saulheim im Besitz von Weinbergen. Der Flurname „Probstey“ erinnert noch heute daran. Der Boden ist geprägt durch den Tonmergel und Kalkstein. Besonders im Filetstück der Lage ist der tiefgründige Lössboden über die Jahrmillionen durch Erosionen abgeschwemmt. Hier kommt der karge Kalkstein zum Vorschein, der den alten Rebstöcken alles abverlangt. Durch den gezügelten Wuchs reifen bis zur Weinlese kleinbeerige und hocharomatische Rieslingtrauben.   Ausbau:   Nach sehr später selektiver Lese wurden die Beeren im Keller leicht angequetscht und für 36 Stunden in ihrem Saft stehen gelassen, um eine bessere Aromaextraktion zu erreichen. Die Vergärung des Weins ist komplett im Edelstahltank mit natürlichen Hefen aus dem Weinberg spontan erfolgt. Die Reifung auf der Vollhefe (sur lie) dauerte bis Ende Mai hinein. Der Verkauf erfolgt immer im September des Folgejahres zur Ernte.   Beschreibung:   In der Nase Aromen von Rauch, Frucht und Würze. reifer Am Gaumen ein Hauch von Kräutrigkeit und cremiger Würze. Die Frucht und Opulenz der heißen Lage Probstey stehen für sich.  

Inhalt: 0.75 Liter (29,27 €* / 1 Liter)

21,95 €*

Thörle Riesling trocken 2018
Die Gutsweine wachsen in Weinbergen rund um Saulheim. Die Böden sind geprägt von Kalkstein-Sedimenten und LössLehm Auflagen. Nach selektiver Lese in mehreren Schritten nach der Reifestufe der Trauben wurden die Beeren im Keller leicht angequetscht und für 16 Stunden in ihrem Saft stehen gelassen, um eine bessere Aromaextraktion zu erreichen. Im Edelstahltank wurde der Most mit natürlichen Hefen aus dem Weinberg 6 Wochen lang vergoren und nach langer 4-monatiger Vollhefelagerung auf die Flasche gezogen. In der Nase hefig, würzig gepaart mit Aromen vom Pfirsich, Apfel und Zitrus. Am Gaumen etwas salzig mineralisch mit ausgeprägter Frucht und perfekt abgestimmter Süße/SäureHarmonie.

Inhalt: 0.75 Liter (11,67 €* / 1 Liter)

8,75 €*

Thörle Saulheimer Silvaner Kalkstein 2017
Herkunft/ Boden:Die Ortsweine stehen für strengste Hand-Selektion bei der Lese und wachsen in den kalksteinhaltigsten Spitzenlagen in Saulheim. Die Erträge liegen auf einem sehr geringen Niveau von etwa 40 bis 55 hl/ha. Die Lese erfolgt bei einer perfekten physiologischer Reife in den letzten Herbsttagen Ende Oktober. Ausbau:Nach selektiver Lese in mehreren Schritten nach der Reifestufe der Trauben wurden die Beeren im Keller leicht angequetscht und für 24 Stunden in ihrem Saft stehen gelassen, um eine bessere Aromaextraktion zu erreichen. Zu 25% im traditionellen Holzfass, zu 35% im 500l Holz-Tonneau und zu 40% im Edelstahltank wurde der Most mit natürlichen Hefen aus dem Weinberg 6 Wochen lang vergoren und nach langer 6-monatiger Vollhefelagerung im Mai auf die Flasche gezogen. Beschreibung: Silvaner mit burgundischem Schmelz. Leichte Röstaromen, dazu Banane, Birne und Grapefruit, mineralische Anklänge, viel Stoff, sehr elegant, feine Länge.    

Inhalt: 0.75 Liter (15,27 €* / 1 Liter)

11,45 €*

Thörle Saulheimer Spätburgunder 2016
Thörle Saulheimer Spätburgunder 2014 Herkunft/ Boden: Die Ortsweine stehen für strengste Hand-Selektion bei der Lese und wachsen in den kalksteinhaltigsten Spitzenlagen in Saulheim. Die Erträge liegen auf einem sehr geringen Niveau von etwa 35 bis 45 hl/ha. Die Lese der Spätburgunderparzellen erfolgt bei einer perfekten physiologischer Reife in den letzten Herbsttagen Ende Oktober. Ausbau: Die Ernte erfolgte per Hand bei einem optimalem Verhältnis von Aroma, Säure und Reife. Der Lesezeitpunkt ist beim Spätburgunder besonders entscheidend. Dieser über 20-30 Tage maischevergorene, extraktreiche Spätburgunder wurde für die Dauer von 15 Monaten in Barriquefässern gelagert (20% neue Fässer und 80% ältere Fässer). Beschreibung: In der Nase sehr intensive Aromen von wilden Waldbeeren und Schattenmorellen, die dezent von einer feinen Holzwürze unterlegt sind. Am Gaumen ein Hauch von kräutriger Minze, frische Säure und mit endlos langem salzigmineralischen Abgang. Kalkstein pur! Analytik: Natürliche Restsü.e 0,9g/l Weinsäure 5,6g/l   Alkoholgehalt 13,5%vol.    

Inhalt: 0.75 Liter (20,60 €* / 1 Liter)

15,45 €*

Thörle Saulheimer Weißburgunder Muschelkalk 2015
Thörle Saulheimer Ortswein Weißburgunder Kalkstein 2015   Herkunft/ Boden: Die Ortsweine stehen für strengste Hand-Selektion bei der Lese und wachsen in den kalksteinhaltigsten Spitzenparzellen der Saulheimer Lage Hölle. Die Böden sind geformt durch fossile Ablagerungen aus dem Oligozänmeer (vor 38 - 25 Mio. Jahren) und dem Miozänmeer (vor 25 – 12 Mio. Jahren. Die fast kreidigen Böden bieten den weißen Burgundersorten Chardonnay & Weißburgunder optimale Bedingungen, um salz-scharfe Burgunderweine mit internationalem Format zu keltern. Die Erträge liegen auf einem sehr geringen Niveau von etwa 25 bis 40 hl/ha. Die Lese erfolgt bei einer perfekten physiologischer Reife in den letzten Herbsttagen Mitte Oktober.   Ausbau: Nach selektiver Lese in mehreren Schritten nach der Reifestufe der Trauben wurden die Beeren im Keller leicht angequetscht und für 30 Stunden in ihrem Saft stehen gelassen, um eine bessere Aromaextraktion zu erreichen. Dieser extraktreiche Weissburgunder wurde mit natürlichen Hefen vergoren und lagerte bis Ende April etwa 6 Monate auf der vollen Hefe. Monatlich wurde die Hefe aufgerührt (Bâtonage-Verfahren), um diesem Wein noch mehr Fülle und Cremigkeit zu verleihen. Der Ausbau erfolgte in 500l Tonneau-Holzfässern mit einem Neuholzanteil von ca. 40%.   Beschreibung: Aus den kalksteinhaltigsten Parzellen geerntet, ist die Idee des Wießburgunders - höchste Qualität in burgundischer Tradition. Der Wein präsentiert sich wie folgt: In der Nase zeigt er rauchige, kernige Züge mit feinen Aromen von gelben Früchten unterlegt. Am Gaumen wirkt er opulent und reif, jedoch wird er von einer spürbaren, salzigen Mineralität getragen. Hinzu kommt eine feine Holzwürze, die dieses flüssige Kunstwerk abrundet. Im Abgang fordert dieser Spitzen-Weißburgunder den Gaumen und spielt seine cremig-hefige Länge aus.   Analytik: Natürliche Restsüße 0,9 g/l Weinsäure 5,9 g/l Alkoholgehalt 13,0 %vol 

Inhalt: 0.75 Liter (19,93 €* / 1 Liter)

14,95 €*