Château Haut-Rocher

Saint-Émilion Grand Cru

Das Schloss Haut-Rocher ist seit dem 18. Jahrhundert im Besitz derselben Familie.
Der Name „Rocher“ stammt aus einem Bündnis zwischen den Vorfahren der Familie Monteil und der Familie Rocher.
Das Weingut besteht aus 13 ha Rebfläche, 8 in der Appellation St. Emilion Grand Cru und 5 in der Appellation Castillon Côtes de Bordeaux.
Der Boden der Reben für St. Emilion besteht aus Lehmkalkstein mit einer Süd- / Südostausrichtung auf einem Hügel. Das Castillon Côtes de Bordeaux profitiert von einem tonig-schlammigen Boden.
Wir finden die traditionellen Rebsorten am rechten Ufer von Bordeaux: Mehrheits-Merlot sowie Cabernet Franc und Cabernet Sauvignon.
Land
Frankreich 
Region
Bordeaux, Saint-Émilion (FR)
Gegründet
um 1900 
Größe
13 Hektar 
Adresse
ST-ETIENNE-DE-LISSE
33330 ST-EMILION
FRANCE
Produkte von Château Haut-Rocher
Château Haut-Rocher Grand Cru 2005
Der Rotwein von Saint-Émilion besitzt eine eigene Appellation, die auch einige Nachbargemeinden umfasst. Zusammen mit Pomerol bildet Saint-Émilion das Kerngebiet des sogenannten Rechten Ufers (der Gironde bzw. Dordogne) (nach der Stadt Libourne auch Libournais genannt), derweilen die Médoc-Halbinsel sowie die Region Graves das linke Ufer markieren. Neben den beiden vorab genannten Appellationen gehören auch die sogenannten Satelliten-Appellationen Lalande-de-Pomerol, Montagne-Saint-Émilion, Puisseguin-Saint-Émilion, Lussac-Saint-Émilion und Saint-Georges-Saint-Émilion sowie Fronsac und Canon-Fronsac zum Libournais. Wie auf dem rechten Ufer üblich, dominiert auch in den Cuvées von Saint-Émilion zumeist die Rebsorte Merlot. Lediglich einige Güter auf dem Plateau an der Grenze zu Pomerol, wie Château Figeac und Château Cheval Blanc, verwenden überwiegend Cabernet-Sauvignon bzw. Cabernet Franc.

Inhalt: 0.75 Liter (23,93 €* / 1 Liter)

17,95 €*